Handtaschenraub: Wer kennt diesen Mann?

fahndung-starnberg-handtaschenraub

Polizei bittet um Hinweise: Wer kennt diesen Mann?

Starnberg. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck seit heute mit einem Lichtbild nach einem Tatverdächtigen, der am 28. August 2016, einer Starnberger Rentnerin die Handtasche raubte. Wie berichtet, kehrte die Seniorin am 28. August gegen 20.40 Uhr zu ihrer Wohnadresse in der Maximilianstraße in Starnberg zurück. Gerade als sie die Haustür des Mehrfamilienhauses aufsperren wollte, stieß sie der Täter dabei von hinten an, so daß sie umfiel. Anschließend riß ihr der unbekannte Mann die Handtasche aus der Hand und flüchtete. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Im Zuge der Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck stellte sich heraus, daß der Täter seinem Opfer wohl schon vom Bahnhof Starnberg folgte und ebenso wie sie, mit der S 6 nach Starnberg gefahren war. Den Ermittlern gelang es aus der Videoüberwachung des Zuges ein Bild des Tatverdächtigen zu sichern. Mit der Veröffentlichung dieses Bildes wendet sich die Kriminalpolizei nun an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweise zur Identität des Mannes. Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141 – 6120 und auch von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Veröffentlicht unter Fahndung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frau in eigener Wohnung vergewaltigt

Polizei sucht jetzt mit Phantomzeichnungen nach den Tätern – So wie’s aussieht Deutschlandbereicherer

phantombild_t__ter_1_TSO4B

Täter 1

Täter 2

Täter 2

Vaterstetten. Sieht inzwischen so aus, als müßte jede Frau im Deutschland des Jahres 2016 mit einem solchen oder einem ähnlichen Vorfall rechnen, wenn sie nachts ohne schußbereite Waffe im Anschlag, an die Haustüre geht und diese öffnet: In Vaterstetten wurde am Donnerstag, 17. März 2016 gegen 1.20 Uhr das Opfer durch klingeln an der Haustür des Wohnanwesens am Luitpoldring geweckt. Die Frau, die davon ausging, daß ein Angehöriger einer weiteren Hausbewohnerin vor der Tür stehen würde, öffnete woraufhin zwei unbekannte Männer in die Wohnung drängten. Die Täter überwältigten die überraschte Frau und mißbrauchten sie anschließend sexuell. Nach der Tat flüchteten die Unbekannten aus dem Haus.

Am Abend des Tattages meldete das leicht verletzte Opfer die Tat bei der Polizei woraufhin sofort die Kriminalpolizeiinspektion Erding die weiteren Ermittlungen übernahm. Die

Veröffentlicht unter Fahndung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verwahrloste Frau in Wohnung gefunden

Rosenheim. Ein ebenso tragischer wie auch trauriger Fall wird derzeit von der Rosenheimer Polizei untersucht. Eine 54-jährige Frau, deren Wohnung am Dienstagvormittag, 19. April 2016, heute zwangsgeräumt werden sollte, stürzte im Treppenhaus über mehrere Stockwerke ab und wurde dabei schwer verletzt. In der verwahrlosten Wohnung der Frau befreiten Polizeibeamte anschließend die mutmaßliche Tochter (26) aus einem versperrten Zimmer. Jetzt laufen die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei zu den Hintergründen.

Heute, Dienstag, 19. April, sollte um zehn Uhr vormittags die Wohnung einer 54 Jahre alten Frau zwangsgeräumt werden. Unmittelbar vor diesem Termin stürzte die betroffene

Veröffentlicht unter Süd | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Vergewaltigung in Schwabing

München. Im Münchner Stadteil Schwabing lernte am Sonntag, 24.Januar, eine 18jährige Münchnerin zwei Männer in der Diskothek „Ruby“ in der Neuhauser Straße kennen. Anschließend fuhren alle drei gemeinsam mit einem Pkw zu einer nicht näher lokalisierbaren Wohnung in Schwabing.

Die Frau wurde in der Wohnung von den beiden Tätern zur Duldung verschiedener sexueller Handlungen genötigt. Die beiden Unbekannten brachten ihr Opfer im Anschluß mit ihrem Pkw zum Ostbahnhof, wo sie ausstieg und sich dann an die Bundespolizei wandte.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Männlich, „Hamet“, 23-24 Jahre alt, 165-170 cm groß, irakisch/türkisch, schlank, sprach gebrochen Deutsch, schwarze, kurze Haare, Vollbart, auffällig hohe

Veröffentlicht unter Fahndung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Absichtlich herbeigeführter Zusammenstoß

Penzberg. Am Freitag Nachmittag, 22. Januar, fuhr ein Autofahrer auf der Staatsstraße 2370 in selbstmörderischer Absicht in den Gegenverkehr. Glücklicherweise kam es nur zu Sachschaden. Aufgrund der Umstände wurde der Mann in die Psychiatrie wegen eines versuchten Tötungsdelikts eingewiesen.

Der 40jähriger Münchner befand sich gegen 14.35 Uhr mit seinem BMW auf der S2370. Auf Höhe Zachenried wechselte er abrupt die Fahrspur und fuhr mit ca. 120 Stundenkilo-

Veröffentlicht unter Süd | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar